Google Shopping wird global

Donnerstag, 15. November 2012 | 15:07

Google Shopping wird global
Am 31. Mai haben wir eine neue Initiative zur sukzessiven Verbesserung unseres Shopping-Erlebnisses angekündigt. Wir haben diese Initiative konzipiert, um Nutzer bei einem informierteren Einkauf, beim Vergleich verschiedener Produkte, ihrer Merkmale und Preise und bei der anschließenden Kontaktaufnahme zu den Händlern zur Abwicklung des Kaufs zu unterstützen.
Im Rahmen dieser neuen Initiative – genannt  Google Shopping – haben wir die Google Produktsuche in den USA auf ein kommerzielles Modell auf der Basis von Product Listing Ads umgestellt. Wir glauben, dass eine kommerzielle Beziehung zu den Händlern zu besseren und aktuelleren Produktinformationen und damit zu besseren Einkaufsergebnissen für die Benutzer sowie eine bessere Qualität des Traffics für die Händler führt.
Wir haben die Umstellung in den USA am 17. Oktober abgeschlossen und beobachten seither einen großen Erfolg.
Google Shopping – Roll-out auf internationaler Ebene
Mit diesem Erfolg im Hinterkopf kündigen wir nun mit großer Zuversicht die Einführung des kommerziellen Google Shopping-Modells auf der Basis von Product Listing Ads in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Japan, Italien, Spanien, den Niederlanden, Brasilien, Australien und der Schweiz an. Wir glauben, den Käufern so weltweit ein hochwertiges Einkaufserlebnis zu verschaffen und den Händlern zu guten Ergebnissen zu verhelfen.
Um den Händlern für die Umstellung und die optimale Anpassung ihrer Vertriebskampagnen ausreichend Zeit zu geben, führen wir das neue Modell schrittweise ein. Die erste größere Veränderung wird am 13. Februar 2013 umgesetzt: Ab dann werden Shopping-Anfragen zu visuell übersichtlicheren Ergebnissen führen. Zudem werden mehrere neue kommerzielle Formate auf Google.com die Produkte in einzelnen Einheiten präsentieren und so die gegenwärtigen Suchergebnisse ersetzen. Diese neuen kommerziellen Formate werden als Sponsoring gekennzeichnet und an den Stellen erscheinen, an denen derzeit noch die AdWords-Anzeigen eingeblendet werden.
Die übersichtlichere Anzeige von Shopping-Anfrageergebnissen gibt dann Käufern die Gelegenheit, in einer erweiterten Suche nach Marken und Produktarten zu differenzieren. Zudem werden die Produkte größer dargestellt, damit ihre Merkmale besser zu erkennen sind. Ab heute werden wir dieses neue Format bei einem kleinen Bruchteil aller Suchanfragen testweise einsetzen.
Die Umstellung auf das kommerzielle Modell soll Ende des zweiten Quartals 2013 abgeschlossen sein. Im Übrigen werden wir das Modell mit Incentive-Angeboten fördern. Einzelheiten hierzu folgen in den kommenden Wochen  auf diesem Blog sowie per E-Mail.
Hier können Händler weitere Informationen finden und teilnehmen.
Nach Abschluss der Umstellung in den oben aufgeführten Ländern richtet sich das Ranking in Google Shopping nach einer Kombination aus Relevanz und Angebotspreis.
Schöner einkaufen
Diese Veränderungen werden das Einkaufen sowohl für die Käufer als auch die Händler zu einem angenehmeren Erlebnis machen. Die Käufer werden ihre gewünschten Produkte auf einer benutzerfreundlichen Seite vorfinden, auf der sie Angebotsmerkmale vergleichen, das beste Preisangebot suchen, Bewertungen lesen und ausgezeichnete Händler finden können. Die Inserenten ihrerseits werden Produktlisteneinträge und den Traffic präziser steuern können.
Wir freuen uns darauf, dieses Einkaufserlebnis mit der Hilfe unserer Handelspartner weiterzuentwickeln, damit Benutzer das Gesuchte blitzschnell finden und Unternehmen aller Größen die richtigen Leute zum richtigen Zeitpunkt mit hilfreichen Informationen erreichen.

Post von Sameer Samat, Vice President Product Management, Google Shopping